Wir sind da,
wenn´s um Lösungen psycho-sozialer Situationen geht,
wo viele aufgeben.

1 / 9

 
15.07.2020

Unterstütztung und Zuspruch für "Hof Holste" von vielen Seiten

Auch die Dewezet hat nun über unsere neue Einrichtung berichtet. Dabei wurden die Erwartungen und Notwendigkeit unseres neuen Mutter-Kind-Hauses in verschiedensten Gesprächen mit den Vertretern der Politik, den Unterstützern und unseren Mitarbeitern herausgearbeitet.
 
Mit rund 14 Zimmern, einer Wohn- und Nutzfläche von 450 und einer Grundstücksfläche von 6500 Quadratmetern ist das Projekt "Hof Holste" nun an den Start gegangen und soll in Zukunft mit weiteren Ausbaustufen wie zum Beispiel der "tiergestützten Intervention" ergänzt werden. Nach zwei Jahren arbeit ist damit nun endlich ein Anlaufpunkt für Menschen geschaffen worden die von keinem staatlichen Hilfesystem erreicht werden, den "Systemsprengern". In dem Artikel (DWZ 06/07/20) wird dabei näher auf die Hoffnungen der Politker und beleuchtet, was die Einrichtung für die Region bedeuten kann. Außerdem sind viele Unterstützer und beteiligte lokale Unternehmen mit einer kleinen Anzeige vertreten.

Aber nicht nur aus der näheren Umgebung bekamen wir helfende Hände zur Unterstützung gereicht. Auch von Ikea Deutschland haben wir eine großzügige Spende überreicht bekommen. Frau Franke (IKEA Einrichtungsleiterin) und Herr Boon (IKEA Vertrieb) überreichten ihre Spenden stellvertretend für IKEA Deutschland an Frau Ines Mucheyer, Frau Cornelsen, sowie unseren Geschäftsführer Michael Nözel.

Zum Artikel vom 06.07.2020 als Bild